Mittwoch, 9. November 2011

kranke Kinder

Es ist zum Mäusemelken.
Ich habe soviele schöne Ideen die ich gerne umsetzen möchte und durch die Märkte haben wir ein paar Aufträge zu erledigen. Eigendlich ist es gut doch als Mutter mit einem in letzter Zeit oft kranken Kind bin ich hin und her gerissen.
Mein Kleiner kann nicht in die Kita wegen Fieber und zu Hause braucht er ganz viel Zuwendung und Geborgenheit. D.h. ich komme zu nichts( naja fast nichts ). Abends wenn ich dann Zeit habe bin ich echt geschafft.
Geht es Euch genauso wie mir. Ich denke schon und das tröstet mich etwas.
Aber ich habe schon im Vorfeld gehört, dass die Kinder im ersten Kindergartenjahr oft krank sind.

Kommentare:

  1. Oh ja, das kenne ich. Abend bekomme ich auch NIX mehr geschafft. Gerade mal Brote für den nächsten Tag schmieren...
    Piet ist jetzt 7 Monate und auch ziemlich oft unzufrieden, weil er nicht das kann, was die große Schwester kann :o)

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  2. Hey, danke für deinen lieben Kommentar bei mir. Leider komm ihc derzeit auch zu nix (Ben hält mich auch ordentlcih auf Trab- weiß der Geier wie ich das mit dem Blog immer schaff)... und ich kann dich SEHR gut verstehen ;)

    Kopf hoch, es kommen wieder bessere Zeiten

    LG
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, bei Kranken Kind zuhause komme ich zu noch weniger als mit gesunden Kind zuhause. Und Abends ist man einfach nur noch froh, Beine hoch, PC an und chillen

    AntwortenLöschen
  4. Ich hoffe, dem Kindergartenkind geht's inzwischen wieder gut. Von meinen Kollegen höre ich zur Zeit immer, dass die Kinder relativ schnell abgehärtet sind, aber sie selbst sich dann immer anstecken... Und während der Kleene ein bisschen Schnupfen hat, kriegt der Papa 'ne Grippe (so ungefähr). Ich hoffe, bei euch wird das nicht so! ;-)
    Viele Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen